Rezension - "Everflame - Feuerprobe: Band 1"

"Everflame - Feuerprobe: Band 1" (Everflame-Trilogie) von Josephine Angelini 
Originaltitel: Trial by Fire (Worldwalker #1)

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser „Crucible“ ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe.


        
*Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.*
*Meine Meinung ist jedoch meine eigene und hat nichts mit dem Erhalten des Buches zu tun*


Okay. Ich hab fast einen Monat gebraucht um dieses Buch zu lesen. Was lustig ist, weil normalerweise schaffe ich ein Buch mit dieser Länge in ein höchstens zwei Tagen. Aber ich hatte einfach keinen Bock aufs Lesen (oder auf etwas anderes) also hab ich den ganzen September vor mich hinvegetiert, ohne etwas wirklich Produktives zu machen. 

So viel dazu. 

Josephine Angelini ist mir schon bekannt. Ich hab die Göttlich-Reihe gelesen und geliebt (als ich ca. 15/16 war; keine Ahnung was ich jetzt darüber denken würde, wenn ich sie nochmal lesen würde). Everflame hat, so viel ich mich erinnern kann, den gleichen  Schreibstil (nicht das sich da viel verändern würde, ich meine ist ja schließlich die gleiche Autorin, duh). 

In der Geschichte geht es um Lillian "Lilly" Proctor, ein siebzehnjähriges Mädchen, die schon fast ihr ganzes Leben lang von Allergien aller Art geplagt wird. Ihr bereits schweres Leben wird noch komplizierter, als ihr (bester) Freund ihr auch noch das Herz bricht. Am Boden zerstört, wünscht sich Lilly einfach nur zu verschwinden und prompt geschieht das auch! Plötzlich befindet sie sich in einem anderen Salem - einem Salem voller Hexen und schrecklichen Kreaturen und einer anderen Lillian, die eine wilde Jagd auf alle Gelehrten und Wissenschaftler veranstaltet. 

Die Idee der Story hat mir an sich gut gefallen. Mein Problem hier ist nur, dass die Charakterisierung einfach zu flach ausgefallen ist. Man erfährt einfach nicht genug von den Protagonisten, was es für besonders schwer macht, ihre Handlungen nachzuvollziehen. Auch zieht sich die Storyline zwischendurch ziemlich, was mir auch nicht gerade geholfen hat, schneller fertig zu werden. Ich werde mich wahrscheinlich auch niemals mit diesen Insta-Liebesgeschichten anfreunden können. Grad liebst du den einen, dann triffst einen anderen und verliebst dich innerhalb von Minuten in den Neuen? So funktioniert das doch nicht! 

Dafür, dass die Charakterisierung nicht ausgeprägt genug war und die Geschichte sich ziemlich in die Länge zieht (ohne, dass etwas Richtiges passiert), sowie die Instalovestory und ein paar Momente, die wirklich "cringeworthy" waren, geb ich Everflame nur 3 Sterne. Denn, ehrlich gesagt, hat das Buch Potential, nur wurde es meiner Meinung nach nicht vollständig ausgeschöpft. 
Aber nur weil mir der erste Teil nur 3 Sterne wert ist, heißt es nicht dass ich die Trilogie nicht zu Ende lesen werde. Das hab ich nämlich vor :) 


Titel: Everflame - Feuerprobe

Autor/in: Josephine Angelini 

Veröffentlichungsdatum: 24. Juni 2016 (diese Ausgabe)

Seitenanzahl: 480

Verlag: Oetinger Taschenbuch (dtv Verlag)

ISBN-Nr.: 978-3-8415-0420-3

Genre: YA; Fantasy; Paranormal; 


Was mir ganz besonders gefällt - alle drei Teile zusammen sehen so aus: 

                                  

           




     













0 comments:

Post a Comment

Powered by Blogger.